Kein Punkt für die Damen30 aus der Rattenfängerstadt

von Frank Seffers (Kommentare: 0)

Insgesamt 5 von 14 Sätzen spielten die Damen30 im Tiebreak mit ihren Gegnerinnen des DT Hameln II aus. In einer langen Begegnung von rund 8 Stunden auf zwei Plätzen waren spannende Matches zu sehen, die nach den Einzeln ein ausgeglichenes 2:2 brachten. Ines Gebhardt und Susanne Budnick behielten die Nerven und besiegten ihre Gegnerinnen, entgegen der beiden Mitspielerinnen Petra Drescher, die im zweiten Satz in einem knappen Tiebreak verlor und Christina Schwieger etwas deutlicher mit 3:6 und 4:6.

 Die Hamelner setzten dann in der zweiten Doppelpaarung eine frische Spielerin ein. Susanne und Petra kämpften hart um jeden Ball, doch kamen sie über ein 3:6 und 2:6 nicht hinaus. Ein gewonnenes Tiebreak von Ines und Christina im zweiten Satz ihres Doppels reichte leider auch nicht aus, ein Remis nach Hause bringen. Mit einem Gesamtergebnis von 2:4 musste sich die Damenmannschaft in ihrem ersten Auswärtsspiel dieser Saison geschlagen geben.

Zurück

Einen Kommentar schreiben