Souveräne Sieger beim Mixed-Turnier 2018

von TG Sievershausen (Kommentare: 0)

Mit großer Vorfreude, bester Spiellaune und viel Ehrgeiz im Gepäck traten sechs Paarungen beim diesjährigen Mixed-Turnier gegeneinander an. Ob Ehepaar, Geschwister, Vorstandsmitglieder oder Neuzugänge, alle Duo`s wollten als neue Sieger gekürt werden. Bis dahin war es jedoch ein langer Weg, den Sportwart Walter Behrens als Turnierleiter bei der Begrüßung vorgab. „Wir spielen jeder gegen jeden über zwei Gewinnsätze“, erklärte er und gab die ersten Begegnungen bekannt.

Bei herrlichem Wetter verteilten sich die Teilnehmerinnen und Teilnehmer hoch motiviert auf die zugewiesenen Plätze und spielten sich in der Aufwärmphase die Bälle noch freundschaftlich zu. Als es später um jeden Punktgewinn ging, wurde gemeinsam gekämpft und kein Ball verloren gegeben. Tanja Losert und Benjamin Ewald waren das erste Mal dabei und waren ganz gespannt, wie sie gegenüber der Konkurrenz bestehen werden. „Wir haben in den letzten Wochen viel trainiert und wollen uns den einen oder anderen Punkt sichern“, kündigte Tanja an. Das Geschwisterpaar Ann-Kathrin/Jan-Hendrik Adler gingen schon mit mehr Erfahrung in die Matches und hatten sich viel vorgenommen. Die Titelverteidiger Christina Schwieger/Dieter Adler haben sich auch nicht ganz ohne Erwartungen angemeldet und wollten den gegnerischen Paaren ihre Stärke beweisen. Allerdings wollte dieses Jahr das Traumduo Ines Gebhardt/Markus Prilopp allen zeigen, dass sie nicht nur als Ehepaar hervorragend funktionieren, sondern auch gemeinsam die gelbe Filzkugel hervorragend beherrschen. „Ich bin heute sehr gespannt, ob ich nach längerer Tennispause meine Vor- und Rückhand wieder gekonnt einsetzen kann“, erklärte die ehemalige Vereinsspielerin Joann Mullett, die es als Studentin nach Magdeburg verschlagen hat und als Gast auf den Tennisplatz zurückrief. Sie hatte aber mit Sebastian Neuner einen super Partner erwischt, der die Spielbälle geschickt auf der gegnerischen Seite platzieren sollte. Ein großes Comeback feierte Sabine Adler, die endlich wieder den Schläger in die Hand nahm und mit dem 1. Vorsitzenden Andreas Türschmann ihrem Mann und ihren Kindern zeigen wollte, wie man erfolgreich Tennis spielt. So kämpften sich die Mixed-Paarungen durch das Turnier und ließen an der einen oder anderen Stelle ihren Emotionen freien Lauf. Die Zuschauer auf den Bänken verfolgten spannende Spiele und erfreuten sich in den Pausen am leckeren Kuchenbuffet.

Nach fünf Spielrunden und sechs Stunden Spielzeit standen die Sieger fest. Ohne jeglichen Punktverlust gewann das souverän spielende Mixed Joann und Sebastian vor Christina und Dieter. Sabine und Andreas ließen Ann-Kathrin und Jan-Hendrik nur knapp hinter sich. „Meine Mutter spielt wie in den 90zigern“, sagte Ann-Katrin schmunzelnd in die Runde. Durch Kniebeschwerden ging Ines geschwächt ins Turnier, gab aber nicht auf und kämpfte sich mit ihrem Markus bis zum Schluss durch. Tanja und Benjamin als Schlusslicht waren trotzdem zufrieden mit ihrem Spiel und sind das nächste Mal auf jeden Fall wieder dabei. Belohnt wurde die nicht aufgegebene Spielfreude nach fünf verlorenen Begegnungen mit einem Gutschein für eine Schlägerbespannung. Die Plätze 1 und 2 freuten sich über Gutscheine von San Lorenzo, Bäckerei Balkenholl und Tennispoint.

„Ihr habt mit viel Durchhaltevermögen ein tolles Turnier gespielt“, lobte Walter alle Spielerinnen und Spieler und schmiss zu einem gemütlichen Ausklang den Grill an.

Zurück

Einen Kommentar schreiben